Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

27.10.19 Marienheide 5. von 5

20191027 Marienheide Tour 5 im Herbst
20191027 Marienheide Tour 5 im Herbst

Sonntag Morgen, Viertel vor 10. Der absolut ortskundige Wanderführer hat den vereinbarten Start-Parkplatz mit traumhafter Sicherheit gefunden und harrt der Wanderer, die da kommen sollen. Als um 5 vor 10 noch niemand da ist, kommen dem Guten gelinde Zweifel, ob er richtig steht. Er wischt sie elegant zur Seite. Und richtig – da kommen die ersten Teilnehmer. Sie haben ihn warten sehen und beschlossen, den eigentlich 300 Meter weiter stadtauswärts liegenden Startplatz einfach zu verschieben. So kommt es, dass trotz des schlafmützigen Anton um 10 Uhr tatsächlich alle fünf wanderbereit stehen.
Der Wanderführer lädt die komplette Belegschaft in seinen PKW und steuert ohne weitere Zwischenfälle Börlinghausen an.
Auf den von Jochen geplanten Wegen gelangen wir schnell in den Wald. Unmengen von Pilzen, von Lothar fachmännisch benannt und erklärt, säumen die Pfade. Nach etwa 40 Minuten und 2,5 km erreichen wir den Flugplatz Meinerzhagen.
Der Flugverkehr hält sich in engen Grenzen: wir können genau 0 Starts und Landungen beobachten. Beobachten können die erstaunten Wanderer allerdings, wie der Wanderführer Anton mit traumhafter Sicherheit den falschen Weg wählt. Zum Glück gibt Komoot schon nach 100 Metern Alarm. Misstrauisch schlendern wir zurück und finden tatsächlich eine kleine, von Wanderzeichen gezierte Lücke im Zaun des Flugplatzes. Hier geht‘s also weiter.
Wir machen uns auf den langen Weg bergab zur Lingeser Talsperre. Etwa 4 km weiter erreichen wir Wernscheid. Der pfiffige Wanderführer erkundigt sich, ob sich jemand in der Gegend auskenne. Dies wird verneint. Daraufhin führt er die Gruppe statt 200 Meter über die Straße 800 Meter weit über den Originalweg. Obwohl er diese Frechheit später zugibt, schimpf niemand.
Ein bisschen zaubert die Gruppe noch, als sie leicht verspätet beschließt, die nervige Wipperfürther
Straße zu verlassen und auf die Bahntrasse zu wechseln. Aber auch dieses Abenteuer wird erfolgreich bestanden, und kurz darauf stehen die Wanderfreunde wieder an ihren Fahrzeugen.