Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Auf den Spuren des Rotmilans

Pünktlich morgens um 10 trafen sich SGV-Wanderer aus Lindlar und Wipperfürth, sowie einige Gäste an der Kirche in Kappellensüng,

Kapellensüng.jpg

um unter fachkundiger Führung von Florian (NABU) auf den Spuren des Milans zu wandern. Schnell hatten wir die Strassen hinter uns gelassen, Waldgebiete und Höhenzüge erreicht und konnten daraufhin die Flügkünste des Milans beobachten. Krähen haben offensichtlich etwas gegen das Vogeltier und stießen immer wieder auf den Milan hinunter um diesen zu vertreiben. Laut Florian ist er wohl kein Kostverächter und holt sich ab und zu ein Krähenjunges.

Auf dem Campingplatz in Oberbüschem gabe es eine längere Pause und Floh informierte uns über mehrere Eigenarten des Vogels, u.a., das es auch einen Schwarzmilan gäbe, er Gewölle erbricht und Knochen verdauen kann....

20190707 Milan Details.jpg   

Ein verlassenes Nest wurde ebenfalls gezeigt, darf oder sollte nicht auf Kooot gepostet werden.

Irgendwo in Hartegasse trennte sich die Gruppe zur "Endeinkehr" und zur "Heimfahrt".

Danke Florian für den unterhaltsamen Vormittag. (Norbert V1)