Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Frühjahrsfest im Lingenbacherhof

Dunkle Wolken am Himmel, massive Regenschauer auf dem Weg nach Lindlar ins Freilichtmuseum und dabei den Gedanken: Kommen bei DEM Wetter tatsächlich alle angemeldeten Personen?
Doch auf unsere Mitglieder ist Verlass! 20190428 Frühlingsfest Eingang.jpg

Pünktlich versammelten wir uns am Treffpunkt, dem unteren Zugang zum LVR, um dann gemeinsam, schlendernd und schwatzend durch die Museumslandschaft zum Lingenbacherhof zu spazieren. Es ist ja nicht weit und der Wettergott hatte ein Einsehen: Die Sonne schien und keiner musste den mitgeführten Regenschirm benutzen. 

Vor dem Lokal hatten wir dann noch ein wenig Zeit, die wir dazu benutzen, das ein oder andere Foto zu machen. Geplant war vom Vorstand, das Herr Kamps, als Museumsleiter, uns einige Erläuterungen zum LVR machen sollte, doch ein unvorhersehbarer Sachverhalt hielt ihn davon ab. Auf diesem Wege "Gute Besserung".
20190428 Frühlingsfest Lingenbacherhof gross.jpg

 Pünktlich um 11 Uhr war Einlass ins Lokal und wir fanden liebevoll eingedeckte Tische mit hübschem Geschirr, Schwarz- und Weissbrot, Waffeln, Reis, Wurst, Käse, Rübenkraut und weiteren Leckereien vor. Das Team vom Lingenbacherhof hat für uns ganze Arbeit geleistet.

20190428 Frühlingsfest gedeckte Tafel.jpg 20190428 Frühlingsfest Mitglieder_1.jpg

Zur "Bergischen Kaffetafel" durfte eine Dröppelminna ja nicht fehlen und Frau Zaspel, die Wirtin, hatte davon reichlich aufgestellt. So fanden wir drei mit Kaffe gefüllte Kannen vor und stellten schnell fest: In der Ruhe liegt die Kraft, denn das Füllen unserer Tassen dauerte eben seine Zeit. Und so halfen wir uns gegenseitig das Hähnchen zu drehen, die Kanne zu halten und nichts zu verplembern. Schöne angenehme Gemeinsamkeit.

 20190428 Frühlingsfest Mitglieder_2.jpg 20190428 Frühlingsfest Dröppelminna.jpg

Nach reichlichem Schmaus, vielen Gesprächen und immerwährendem Nachschub verliessen wir nach gut zweieinhalb Stunden wieder das Lokal.

Es hat uns sehr gut gefallen und Klagen kamen keine, so das wir festellen konnten:

Wir freuen uns auf "ein nächstes Mal" im April 2020

Norbert (V1)